Familienkreise

Jedes Jahr laden wir die Eltern der Täuflinge des letzten Jahres und andere Interessierte ein zu einer Kindersegnungsfeier in der St. Marienkirche. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrinken im Jugendheimsaal. Für Kinder ist ein Spielteppich vorbereitet.

Wenn der erste Kaffeedurst gelöscht ist, bittet Frank Wolsing von der Jungen Gemeinschaft um einen Moment der Aufmerksamkeit. Dann gibt es eine kurze Werbung für die Gründung von Familienkreisen.

Was sind Familienkreise?

Familienkreise sind Gruppen von in der Regel 5-7 Familien, die sich verabreden zu regelmäßigen gemeinsamen Treffen und Unternehmungen. Einige treffen sich monatlich, andere weniger häufig. In der Regel schließen sich Eltern mit Kindern in ungefähr gleichem Alter zusammen. Nicht alle treffen sich nur immer gemeinsam mit den Kindern. Einige kommen auch hin und wieder nur als Eltern zusammen. Man kann auf Wunsch einen Referenten oder Gast einladen, der zu einem bestimmten Thema mit den Mitgliedern des Kreises spricht. Im Vordergrund stehen für die meisten allerdings gesellige Unternehmungen.

Ein Familienkreis kann, muss sich aber nicht einem Verband (Junge Gemeinschaft, Kolpingfamilie) anschließen. Verbände bieten ihren Mitgliedern Rahmenprogramme und auch Ferienhäuser an.

In unserer Gemeinde gibt es freie Familienkreise und solche, die sich der Jungen Gemeinschaft oder der Kolpingsfamilie angeschlossen haben. Bei Interesse fragen Sie bitte im Pfarrbüro (Tel. 02861-3713) oder bei Frank Wolsing (Tel. 02861-8040905) nach. Dort kann man ggf. den Kontakt mit anderen Familien vermitteln oder ihren Namen als Interessent bei der nächsten Neugründung eines Kreises berücksichigen.