Ökumenische Flüchtlingshilfe

…eine Initiative von Kirchengemeinden in Gemen und Borken

Was ist die ökumenische Flüchtlingshilfe?

Die Ziele der Initiative:

Bei Gründung der Initiative im Frühjahr 2015 war es uns ein Anliegen, Menschen aus Kriegsgebieten durch die Übernahme von Bürgschaften die Flucht ins sichere Borken zu ermöglichen. Diese Aufgabe ist uns bei sechs Personen gelungen.

Unser derzeitiger Schwerpunkt:

Seit zwei Schuljahren ist es uns möglich, in Gemener Schulen vorrangig arabisch sprechende Lernhelferinnen und Lernhelfer zu finanzieren, die aufgrund ihres kulturellen und sprachlichen Hintergrundes eine unschätzbare Hilfe bei der Förderung der geflüchteten Kinder sind.

Darüber hinaus organisieren Mitglieder der Initiative einmal im Monat das Café International in Gemen, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind.

Weiterhin pflegen Mitglieder der Initiative Kontakte zu Neubürgern aus verschiedenen Nationen in Gemen und bieten punktuell personelle Hilfen an.

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen, so sind Zahlungen auf folgende Konten möglich:

Ökumenische Flüchtlingshilfe

Sparkasse Westmünsterland: 

IBAN: DE 45 4015 453 000 37 56 37 56

Volksbank Gemen:

IBAN: DE 39 4286 1515 0401 6712 09

 

Auf Wunsch erhalten Sie Spendenquittungen im Pfarrbüro der Christus-König-Gemeinde. – Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte ebenfalls an das Pfarrbüro.  Ihre Fragen werden weitergeleitet.

Aktuelle Informationen der ökumenischen Flüchtlingshilfe

Rückblick auf das Jahr 2020

Das Jahr 2020 war ein vergleichbares ruhiges Jahr für die Arbeit der Ökumenischen Flüchtlingshilfe. Leider mussten aufgrund der Pandemie private Kontakte reduziert und sogar das Café International im Frühjahr eingestellt werden. Der Umfang unserer Hilfsaktionen hat sich insgesamt verringert, weil u.a. auch weniger hilfsbedürftige Menschen Borken zugewiesen werden. Zudem unterstehen viele Personen dem allgemeinen Asylverfahren und werden somit zunächst einmal finanziell aufgefangen.

Die vierköpfige Familie aus Syrien, die wir über eine Verpflichtungserklärung im Jahr 2015 nach Borken holen konnten, ist mittlerweile gut integriert. Beide Elternteile haben eine Arbeit an der Jodocus Nünning Gesamtschule und unterrichten dort Sport und Mathematik. In finanzieller Hinsicht sind sie völlig unabhängig. Die beiden Kinder besuchen erfolgreich das Gymnasium.

Finanziell ist die Initiative dank der hohen Spendenbereitschaft immer noch gut aufgestellt. Den Einnahmen in 2020 von 6615 € stehen Ausgaben in Höhe von 8360 € gegenüber. Finanziell unterstützt haben wir weiterhin die Jodocus Nünning Gesamtschule, damit dort arabisch sprechende Lernhelferinnen das Deutschlernen unterstützen können. Zudem haben wir Einzelpersonen in schwierigen finanziellen Situationen unterstützt (z.B. beim Kauf einer Sehhilfe, bei der Übernahme von Übersetzungskosten für die Anerkennung von Zeugnissen aus dem Heimatland u.v.m.). Ein vergebenes Darlehen wurde Anfang des Jahres 2021 zurückgezahlt.

Ausdrücklich möchten wir an dieser Stelle den zahlreichen Spenderinnen und Spendern, die unsere Flüchtlingsarbeit unterstützen, unseren herzlichen Dank aussprechen.

15.3.2021         für die Ökumenische Flüchtlingshilfe            Mario Beck