katholische Kirchengemeinde Christus-König Gemen

Was sonst noch los ist…

Pfarrnachrichten vom 28.11.2022 – 18.12.2022

Dienstag (29. November)

Am Dienstag bereiten die Frauen der kfd einen Nachmittag für die Ü-80-Jährigen mit einer Andacht im Saal des Alten Klosters vor. Beginn ist um 15 Uhr.

Donnerstag (1. Dezember)

Donnerstag um 15.30 Uhr ist für die ehrenamtlichen Caritas-Mitarbeiter ein Treffen im Klostercafé, um die zukünftigen Geburtstags- und Weihnachtsbesuchsdienste zu koordinieren.

Freitag (2. Dezember)

Der Freitag Morgen startet um 9 Uhr mit einer Hl. Messe mit eucharistischem Segen in der Marienkirche.

Mit dem Monatswechsel wechseln auch die ökumenischen Friedensgebete wieder in die Marienkirche. Um 18.30 Uhr ist der Beginn.

Pray and Stay wird es in diesem Jahr nicht mehr geben.

Ab 2023 wird das Angebot im Monatsrhythmus stattfinden. Die Termine sind dann immer am dritten Freitag des Monats jeweils um 19 Uhr im Klostersaal.

Samstag (3. Dezember)

Samstag früh um 6.30 Uhr gibt auch in diesem Advent wieder eine Frühschicht in der Marienkirche.

Am Abend ist der nächste „Andere-Räume-Gottesdienst“ um 19 Uhr im Klostersaal.

Es werden Neue Geistliche Lieder gesungen und statt einer Predigt gibt es kurze Impulse, die zum Nachdenken anregen möchten.

Montag (5. Dezember)

Montag Nachmittag um 15 Uhr trifft sich die KAB zum Kartenspiel im Klostercafé.

Ab 16.30 Uhr ist die „Fadenzeit“ der kfd im Klostersaal.

Dienstag (6. Dezember)

Dienstag Nachmittag stellt die ökumenische Seniorengemeinschaft die Frage: „Ob uns wohl auch der Nikolaus besucht?“. Geplant ist eine gemütliche Adventsfeier im Saal des Alten Klosters ab 14.30 Uhr.

Die Predigergruppe plant die nächsten Termine abends ab 20 Uhr im Pfarrhaus.

Mittwoch (7. Dezember)

Mittwoch Nachmittag treffen sich die kfd-Frauen um 16 Uhr im Klostersaal zum Austausch.

Donnerstag (8. Dezember)

Donnerstag um 10 Uhr ist eine Hl. Messe im Haus Langenkamp.

Freitag (9. Dezember)

Von Freitag bis Sonntag sind die Messdiener zu einem gemeinsamen Wochenende in Gerleve.

Um 18.30 Uhr ist ein weiteres ökumenisches Friedensgebet in der Marienkirche.

Samstag (10. Dezember)

Der Samstag beginnt um 6.30 Uhr mit einer Frühschicht in der Marienkirche.

Der Vorabendgottesdienst um 17 Uhr in der Marienkirche wird mitgestaltet werden von den Josef Singers.

Sonntag (11. Dezember)

Die Sonntagsmesse um 10 Uhr in der Christus-König-Kirche wird musikalisch durch den Posaunenchor Borken-Gemen begleitet.

Die Alleinlebenden sehen sich das nächste Mal zu einer Adventsfeier am Sonntag um 15 Uhr im Klostersaal.

Dienstag (13. Dezember)

Dienstag ist Kita-Vormittag. Pastor Lüke besucht zunächst um 10 Uhr die Sonnenburg und im Anschluss die Kita St. Marien.

Die Gottesdienstvorbereitungsgruppe in der Erstkommunionkatechese trifft sich abends um 20 Uhr im Caféraum des Klosters.

Mittwoch (14. Dezember)

Die nächste Früh-dabei-Andacht zum Thema „Advent“ ist am Mittwoch um 16 Uhr in der Marienkirche.

Donnerstag (15. Dezember)

Donnerstag feiert die Neumühlenschule um 9 Uhr einen Adventsgottesdienst in der Mensa.

Um 20 Uhr trifft sich der Kirchenvorstand zur letzten Sitzung in diesem Jahr im Klostersaal.

Freitag (16. Dezember)

Die Hl. Messe in der Marienkirche fällt am Freitag Morgen aus. Stattdessen gibt es um 10 Uhr eine Hl. Messe im Bodelschwingh-Haus.

Das nächste ökumenische Friedensgebet ist um 18.30 Uhr in der Marienkirche.

Vorausschau:

Samstag (17. Dezember)

Am Samstag gibt es um 6.30 Uhr eine weitere Frühschicht in der Marienkirche.

Um 10 Uhr ist das erste Sternsinger-Vortreffen im Saal des Alten Klosters.

Sonntag (18. Dezember)

Die Sonntagsmesse um 10 Uhr in der Christus-König-Kirche wird musikalisch durch den Emmaus-Chor mitgestaltet.

Um 11 Uhr ist KAB-Versammlungssonntag im Café des Klosters.

Der Chor Nice 2 hear gibt am Sonntag um 15 Uhr ein Weihnachtliches Konzert unter dem Titel: „The light come down“ in der Christus-König-Kirche. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 14.30 Uhr.

Um 18 Uhr gibt es eine Bußandacht in der Christus-König-Kirche.


Ukrainehilfe-Aktuell

Borkener Zeitung vom 07. Mai 2022
Borkener Zeitung vom 12. März 2022

Jakobsmuschel-Pilgerunterkunft

Von Bielefeld bis Wesel führt seit einigen Jahren ein Westfälischer Jakobsweg. Direkt am Weg liegt auch unsere barocke St. Marienkirche.

Angeboten wird die Übernachtung in der „Jakobsmuschel“, einem Wohnwagen im Pfarrhausgarten, Freiheit 18 in 46325 Borken-Gemen. Der Pfarrhausgarten liegt direkt an der Aa, die durch Gemen fließt. Nebenan befindet sich das Alte Franziskanerkloster mit der barocken St. Marienkirche aus dem 18. Jahrhundert und dem noch herzurichtenden Klostergarten. Die Jugendburg Gemen hat der Pilger etwa 150 m zuvor passiert.

Der Wohnwagen bietet zwei Längsbetten und eine bei Bedarf umbaubare Sitzecke, auf der nochmals zwei PilgerInnen schlafen könnten. Auch Einzelpilger sind herzlich willkommen. Ein elektrischer Heizlüfter, fließendes Wasser, ein Kühlschrank und eine Kochgelegenheit gehören ebenso zur Ausstattung wie Heißwasserkocher und Kaffeemaschine sowie eine Campingtoilette. Natürlich kann auch die Gästetoilette im Pfarrhaus genutzt werden.

Nach Absprache kann ein gemeinsames Abendessen und/oder Frühstück organisiert werden. Zwei Bäckereien und ein kleiner Feinkostladen befinden sich direkt um die Ecke. Es gibt in etwa 700 m Entfernung einen Edeka, K+K und Aldi, um Proviant aufzufüllen.

Anmeldungen sind erbeten unter Tel. Nr. 02861-3713 (Pfarrbüro oder Andreas Lüke) oder Handy 0176 5769 1770. PilgerInnen übernachten auf Spendenbasis. 

Alternativ gibt es in Gemen, vermittelt über das Pfarrbüro, auch die Möglichkeit der Übernachtung in einer Privatunterkunft bei zwei Herbergseltern. Doch ist dafür ein größerer Vorlauf bei der Anmeldung erbeten.


Dienstpläne

Hier geht es zu den aktuellen Dienstplänen:

Lektoren und Lektorinnen

Kommunionhelfer/innen

Kommunionhelfer/innen im Quali Vita

Kollektanten

 

 


Institutionelles Schutzkonzept

Alle Gemeinden des Bistums Münster waren und sind aufgerufen, ein institutionelles Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt zu erstellen. Der Kirchenvorstand der Christus König Gemeinde hat das Schutzkonzept 2018 beschlossen. Es soll nach spästestens fünf Jahren überprüft und ggf überarbeitet werden.

Hier folgt die PDF-Datei mit der aktuellen Form des Institutionellen Schutzkonzepts der Christus König Gemeinde.

Institutionelles Schutzkonzept-2018-7-4


Pastoralplan-2013

Lokaler Pastoralplan Christus König Gemen - Immobilien 2016